Führer
1
Behandlung von Keuchhusten bei Kindern wird vor allem zu Hause durchgeführt.Das Kind ist ein Arzneimittel, um Sputum Entladung gegeben, zum Beispiel "Ambroxol" ("ambrogeksal", "Ambrobene", "Mucosolvan") "Acetylcystein" ("Mukobene", "ACC"), "Bromhexin" ("Flegamin", "Solvin"" Mukopront "" Karbotsistein ").Auch vorgeschrieben Hustenmittel "Bronholitin" ("Tussamag"), "oxeladin" ("Tusupreks" "Pakseladin"), "Stoptussin".Kleine Kinder mit schweren und moderate Form der Erkrankung Antibiotika verschreiben, "Azithromycin" ("Sumamed"), "Ampicillin" ("Dedompil", "Ampik", "Rostsillin", "Dotsillin", "Semitsillin"), "Gentamicin" ("Gentosep" "Garamitsin"), "Clarithromycin" ("Klabaks" "Klatsid"), "Midecamycin" ("Macro
pen"), "Erythromycin" ("Eomitsin" "Adimitsin" "Erigeksal"), "Eratsin"Alter in Dosis für 5-7 Tage.
2
Kinder mit schweren Formen der Erkrankung mit Komplikationen (Atemrhythmusstörung, Hirndurchblutung) wird ins Krankenhaus eingeliefert.Patienten verschrieben eine Ernährung reich an Vitaminen, altersgerechte.In schweren Patienten sind häufiger in kleinen Portionen zugeführt wird, nach dem Erbrechen Kinder Fütterung beenden müssen.Wenn es unmöglich ist Medikament durch den Mund in Fällen von ernsten Zustand, wiederholtes Erbrechen Antibiotika intramuskulär verwendet ("Gentamicin," "Ampicillin" und andere.).Die Behandlung kann angewendet werden, Antikonvulsiva ("Seduxen", "Phenobarbital"), beruhigende Mittel ("Herzgespann-Tinktur" "Tinktur Baldrian") Dehydrierung Medikamente ("Furosemide" und / oder "Diakarb"), Spasmolytika ("extrahieren belladonna"mit einer 5% igen Lösung von Calciumgluconat).
3
die Behandlung von schwerer pertussis unbedingt Antitussiva und Schleim Drogen "Tussin plus", "Sinekod", "Libeksin", "Bronholitin", "Pakseladin", "Tusupreks" allergischen Manifestationen geltenverwenden "Promethazine" "Claritin" "Suprastin".Alle Patienten erhielten eine Multivitamin-Präparate.Bei schweren Formen der Krankheit werden verwendet Kortikosteroide ("Prednisolon") bedeutet den Hirnkreislauf ("cavinton", "Trental", etc.) zu erleichtern, wird die für Sauerstoff-Therapie.Bei der symptomatischen Behandlung gehört auch die Entfernung von Schleim aus der oberen Atemwege, physikalische Therapie, Aerosoltherapie, Atemübungen, Massage.In der Erholungsphase verordnet immunstimulierende Mittel "Eleutherococcus", "Dibazol", "nucleinate Natrium", "Metatsil" "Echinacea".